Wasser, Wasser, Wasser..

IMG_5577 IMG_5569 IMG_5579

Heyho,

Also ich muss ja zugeben, dass trinken nicht meine Stärke ist. Es ist, als ob ich seit einigen Jahren meinen Durst als Hunger abgespeichert habe. Sehr blöd!! die letzten zwei Jahre habe ich dann bemerkt, dass ich zunehmend ein Problem mit dem Leitungswasser hatte, was mir schlicht weg nicht mehr schmeckte, bzw. sich eine richtige Abneigung dagegen entwickelte. Ich fing also an, mir mein eigenes Quellwasser hier ganz in der Nähe abzufüllen. Es ist sooo lecker und steigert auf jeden Fall das Trinkvermögen und die Trinkfreude. Ich kann also jedem nur empfehlen zu schauen, ob es bei euch eine Quelle in der Nähe gibt, wo ihr eure eigenen Glasflaschen befüllen könnt. Ich selbst habe mir dazu die schönen Glasflaschen von Sant Leonhard im Kasten gekauft, habe aber in der Küche zum Abfüllen und zur Essenzubereiten auch einen 10 Liter Kanister, was ich sehr praktisch finde.

Am Anfang meiner morgendlichen „ein Liter Challenge“ war es doch gar nicht so einfach und noch heute greife ich morgens lieber zu meinem leckeren Frühstück als zum Wasser. Eine große Hilfe war, Zitronensaft ins Wasser zu machen. Mittlerweile bin ich so „geübt“ im vielen Wasser trinken, dass ich die Zitrone nicht mehr zwangsläufig braucht, ist aber natürlich zur alkalisierung des Körpers eine super Sache.

Meine Ergebnisse: Natürlich bin ich viel länger Satt und erfrischt. Es macht sogar süchtig, viel Wasser zu trinken. Das Durstgefühl kommt mit dem vielen trinken, es wird also zunehmend leichter. Außerdem finde ich meine Haut nicht mehr trocken, ich sehe da einen starken Zusammenhang – weiß nicht, ob das sein kann, aber wäre logisch.

Es ist also schon mal ein kleiner Erfolg und trägt sicherlich gut zur Entgiftung bei. Ich werde also immer konsequenter nach und nach meine Wassermenge erhöhen bzw. mind. auf meine zwei Liter am Tag kommen..

Viele Grüße,

Flora

Advertisements

4 Kommentare

  1. hallo Flora, tolle seite hast du hier. habe schon gestöbert und werde das eine oder andere mal ausprobieren ! zu der quelle: wo genau ist die in darmstadt ? und wird das wasser auch kontrolliert oder muss frau es sicherhalber erst abkochen ? vielen lieben dank für alles !

    Gefällt mir

    • Liebe Dina, erst mal danke :). Es ist der Melittabrunnen und die Steckenbornquelle. Beide Richtung Eberstadt und Prinzenberg. Am Melittabrunnen holt sich fast „ganz Eberstadt“ das Wasser, da es angeblich besser als das Leitungswasser getestet wurde (ist aber nicht offiziell). Es wird aber wohl von den meisten abgekocht. Ich habe es eine sehr lange Zeit ohne abkochen getrunken und lieber gemocht als das Leitungswasser. Leider ist es keine tiefe Quelle, so dass das Regenwasser nicht durch die Erdschichten gefiltert wird. Schade! Ich hatte schon überlegt, selbst mal einen Test machen zu lassen. Allerdings unterliegt es ja einfach Schwankungen.
      Grade neulich habe ich geschaut, ob es noch eine gesicherte Quelle in der Gegend gibt. Vielleicht findest du ja eine, sag bescheid 🙂
      Liebe Grüße
      Flora

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s