Matcha- die super Alternative zur Soja-Latte !!

IMG_5498

Ich werde das Gefühl nicht los, dass meine Haut sehr entzündlich auf Soja reagiert. Ich nehme zwar generell zu Hause kein Soja zu mir, aber gönne mir doch schon ab und an mit Freundinnen einen leckeren Soja-Macchiato. Meine Stadt ist da auch sehr Vegan-Freundlich, denn ich würde sagen, so ziemlich alle Cafés bieten Sojamilch an. Sehr cool..!

Das ein oder andere Gläschen macht da auch nicht so viel aus. Bin ich aber ein Wochenende unterwegs und fange an aus praktischen Gründen Soja als Alternative zu konsumieren, dann macht es sich doch bemerkbar- zumindest ist meine Haut nach einer Flasche Sojamilch immer deutlich entzündet. Daher der neue Versuch: Ich werde Soja mal ein Weilchen komplett draußen lassen, um zu beobachten, ob die starken Entzündungen weg bleiben. Ja und wenn ich dann schon auf Sojamilch verzichte, dann passt es doch auch ganz gut mal den Kaffee weg zu lassen :).

Damit man aber nicht völlig auf sein Warmgetränk am Mittag verzichten muss – zumindest so ab und an mal oder als etwas Besonderes am Wochenende, hier das Rezept und im Anschluss noch ein paar infos über Matcha:IMG_5488

1. Esslöffel Mandelmus,

3 (oder je nach Süßungsbedarf)Datteln,

1/2 Teelöffel Matcha (oder je nach dem wie viel ihr vertragt..am Anfang mit Vorsicht zu genießen!)

1 Teelöffel Melasse (das schwarze Wunderelixier)

Je nach Lust und Laune entweder Kakao/Vanille/Zimt hinzufügen, dann kann das Getränk etwas variieren.. Ich mache gerne Kakaopulver, Vanille und Zimt in der Kombi, dann wird es so richtig cremig 🙂

ca. 200 ml warmes Wasser hinzu und alles ab in den Mixer schaumig mixen.. Tata: Ein super Kaffee entsteht!

Lasst es euch schmecken 🙂

IMG_5541Matcha, der Pulvertee – er wird in pulverisierter Form einfach ins Getränk gerührt und gilt als hochwertiger japanischer Grüntee. Durch einen besonderen Beschattungsvorgang der Pflanze und der Verarbeitung des ganzen Blattes, sind die wertvollen Inhaltsstoffe in erhöhter Form vorhanden und können zu 100 % vom Körper aufgenommen werden. Vitamin A, B, C und E und sämtliche Aminosäuren (insbesondere L-Theanin) sind in diesem Tee vorhanden und darüber hinaus gehört er zu den eisenhaltigsten Lebensmitteln (10-17 mg/100g).

Im Vergleich zum Kaffee wirkt das Koffein vom Matcha langsamer und länger anhaltend, ist belebend und entspannend zugleich und wirkt konzentrationssteigernd. Das Koffein ist für den Körper gut verträglich und gesund – solang man nicht überdosiert. Der hohe Koffeingehalt unterstützt den Stoffwechsel und vermindert den Appetit.

Außerdem hat Match einen positiven Effekt auf die Hautzellerneuerung, wirkt insgesamt verjüngend und reguliert den Blutdruck. Neben Moringa hat Matcha einen der höchsten ORAC-Werte – demnach sehr viele Antioxidantien.

Klingt alles super, ich bin gespannt, ob der Tee etwas positives bei meiner Haut bewirken kann 🙂

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s