Bananen-Pfannkuchen – Rohkost

IMG_6414

Pfannkuchen habe ich mein Leben gerne gegessen. Immer! So oft es ging! Kaum zu glauben, dass ich dann plötzlich zwei Jahre darauf verzichten konnte :). Jetzt habe ich tolle und einfache Bananenpfannkuchen im Dörrautomat gemacht. Sie sind schon sehr lecker und reihen sich perfekt in meine besondere sonntägliche Frühstücksreihe ein. Aber natürlich auch für Zwischendurch ein absolutes Highlight.

IMG_6380 IMG_6377  IMG_6410

Meine Bananen waren super reif. Daher habe ich den Teig nicht noch extra gesüßt. Das kann jeder selbst entscheiden – vielleicht ein paar Datteln mit mixen oder anders süßen, falls Bedarf besteht. Falls kein Wert auf Rohkost gelegt wird, kann der Teig vielleicht auch in der Pfanne gebacken werden – sollte vielleicht eine extra beschichtete und gut geeignet Pfanne für Pfannkuchen sein, so dass sie nicht festkleben.

IMG_6418 IMG_6446 IMG_6421

Zutaten

eine Tasse Buchweizen – gemahlen

eine halbe Tasse Leinsamen – gemahlen.

ca. 5 Bananen gemixt

einen halben Teelöffel Vanillepulver

einen halben Teelöffel Natron

und Saft einer Zitrone

Zubereitung

gemahlene Zutaten mit dem Bananenbrei und Vanille verrühren. Natron auf den Teig und Zitronensaft über das Natron schütten, so dass es aufschäumt (ansonsten noch mehr Zitronensaft nehmen). Den Teig luftig schlagen und in ca. 7 Pfannkuchen aufs Dörrblech mit Backpapier legen. Bei ca 42 Grad Dörren, bis der Teig durch ist und sie immer noch schön weich sind.

Nach 1-2 h können die Pfannkuchen von Backpapier genommen werden, dann dauert es nicht mehr lange, bis sie fertig sind.

Ich weiß nicht genau, wie lange sie gebraucht haben, so ca. 3-4 Stunden.

Schokosauce

Schokolade mache ich am liebsten mit flüssiger Kakaobutter (einfach ein kleines Stück Kakaobutter klein schneiden in ein Schälchen füllen  und im Wasserbad verflüssigen- einfach nur kochendes Wasser in eine Schüssel und andere Schüssel reinstellen- es muss nicht auf dem Herd gemacht werden). Einen Teelöffel Kakaopulver hineinrühren und mit beliebiger Süße süßen. Ich benutze immer Dattelsirup.

Erdbeermarmelade

Handvoll Erdbeeren mit einem Teelöffel Chiasamen mixen. Etwas Vanille und/oder Zitrone hinzu und fertig ist eine super leckere Marmelade – bei Bedarf süßen.

IMG_6455

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s