Kassia Fistula – Meine Erfahrung.

IMG_7154
Das sind schon gelöste und abgepackt gekaufte Kassia-Scheiben.

Heute erzähle ich euch mal etwas über die Kassa Fistula.

Der Baum stammt aus Indien und Sri Lanka, also aus heißen und trockenen Gegenden. Das Wachstum ist demnach an wenig Bedingungen der Bodenbeschaffenheit geknüpft. Es gibt 600 Kassia Arten unter ihnen sind 3 am bekanntesten (Fistula, Senna und Jacanica). Die Kassia Fistula wächst mittlerweile in allen tropischen und subtropischen Gebieten, in Nordafrika, Asien und Amerika.

Die Heilwirkung der Kassia ist schon Jahrhunderte bekannt und alle Teile des Baumes haben ihre entsprechende Wirkung. Hier geht es um die Früchte, die eine zylinderförmige Stange von ca. 50 cm darstellt, bei einem Durchmesser von 1-2 cm. Sie ist in reifen Zustand fast schwarz und ihre Schale ist sehr robust, aber leicht zu knacken. Innen befinden sich kleine Scheiben und  heller Samen. Das Fruchtfleisch, was sich um die Scheiben befindet, ist zum ablutschen, wobei das dünne Holzplättchen dazwischen wieder ausgespuckt wird. Auch die Samen sind nicht zum Verzehr gedacht. Der Geschmack erinnert etwas an fruchtige, süße Lakritze.

Die Wirkung ist abführend. Petra Birr erzählt, dass sie in der Lage ist, die Toxine aus den einzelnen Zellen abzutragen. Sie ist also zur generellen Entgiftung, Darmreinigung, bei Verdauungsbeschwerden und bei Kopfschmerzen hilfreich. Wenn man sich an die Dosis hält, ist sie ein angenehmer, täglicher Begleiter ohne Nebenwirkung. Sie sollte mit Abstand zum Essen und zu Getränken verzehrt werden, damit die Wirkung nicht geschmälert wird.

Meine Erfahrungen:

Ich nehme seit ca. einer Woche jeden morgen 3-5 Blättchen, je nach dem, wann mein Körper mir rückmeldet, dass es genug ist. Dies tut er, in dem der Gaumen oder die Zunge etwas brennt und die Kassia plötzlich nicht mehr schmeckt. Dies ist eine natürliche Reaktion des Körpers, uns bescheid zu geben, was er gerade braucht. Seit dem ich die Kassia nehme, ist meine Verdauung optimal. Durch einen regelmäßigen Stuhlgang über den Tag verteilt, kommt es nicht mehr zu Gärungsprozessen. Dies lässt sich daran erkennen, dass Blähungen komplett verschwinden.

Meine Hautunreinheiten und Entzündungen sind, seit dem ich Kassia einnehme, abgeklungen und scheinen derzeit nicht wiederzukommen. Ich bin also sehr positiv beeindruckt und bin gespannt, wie die Stoffwechsel-Kur weiter voranschreitet.

Probiert es aus, ich wette ihr werdet die Kassia lieben 🙂

Herzliche Grüße

Flora

Advertisements

2 Kommentare

    • Liebe Heidi,
      ich habe die geschälten bei Orkus, dem Tropenfrüchte-Versand bestellt
      http://www.orkos.com/index_DE.php . Die Stangen habe ich mir auch schon mal bei der Bioinsel online gekauft. Es gibst sie aber auch bei anderen Anbietern, z.B. verkauft sie auch Florian Sauer für seine empfohlene Leberreinigung.

      Viel Spaß damit und am Anfang vorsichtig dosieren 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s