Nuss-Nougat- Schoko-Croissant

4

Ja, es gab eine Zeit in meinem Leben, da habe ich bestimmt täglich ein Schokocroissant gegessen. Das verlangen habe ich heute nicht mehr – außer in Frankreich – da fällt es mir schwer zu widerstehen ;). Schokocroissants bleiben eine feine Sache, die zumindest eine kleine Imitationsgrundlage bieten – und in etwas abgewandelter Form in einem neuen Gewandt erblühen.

Hier habe ich einfach mal eine rohköstliche Variante gemacht. Besonders aufgeschnitten und mit Früchten gefüllt, schmeckt es sehr lecker.. Blätterteig ist´s nicht, aber es schmeckt trotzdem toll und geht schnell und einfach.. Ja und dann habe ich auch noch zufällig in einem türkischen Laden Carobsirup entdeckt, das fand ich so klasse, dass ich es prompt verwenden musste.

IMG_8239IMG_8269IMG_8280

DU BRAUCHST (für ein Croissant):

Croissant

  • 2 Bananen
  • 2 Esslöffel Süßlupinenmehl (gibt es z.B. bei Alnatura)
  • 2 Esslöffel Flohsamenschalen (gibt es z.B. bei Alnatura)
  • 1 Teelöffel Lucuma (gibt es z.B. bei Alnatura)
  • 2 weiche Datteln (z.B. Medjool oder frische aus türkischen Läden)

Füllung

  • 2 Esslöffel Haselnüsse
  • 2 Esslöffel Carobsirup (gibt’s in türkischen Läden), oder süße Alternative
  • 1 Teelöffel Kakaopulver

IMG_8288IMG_8331IMG_8326

UND JETZT:

Für den Teig alles bis auf die Flohsamenschalen im Mixer zu einer homogenen Masse mixen. Anschließend die Flohsamenschalen untermixen. Den Teig auf Backpapier ausrollen. Dafür am besten auch auf den Teig Backpapier legen, damit es nicht zu sehr klebt. Ein langgezogenes Dreieck formen, so dass ein Croissant gerollt werden kann. Die Füllung mixen, so dass ruhig noch kleine Stückchen vorhanden bleiben – dafür eignet sich z.B. der Personal Blender von Tribest. Die Füllmasse an der breiten Seite des ausgerollten Dreiecks so drauf schmieren,  dass sie gut in den Teig eingerollt werden kann. Die Teigränder etwas zusammen drücken und auf dem Backpapier in den Dörrautomat schieben.

Wenn ihr mögt, könnt ihr die ersten 1-2 Stunden den Dörrautomat auf 60 Grad laufen lassen und dann erst herunter auf 42 Grad schalten. Denn bis die Grundtemperatur von 42 erreicht ist, dauert es in der Regel etwas. Dann geht das Dörren insgesamt schneller. Nach 1-3 Stunden ist es fertig. Das dürft ihr selbst entscheiden 🙂 Essen kann man es auch sofort..

 

IMG_8322

Viel Spaß dabei..

Beste Grüße

Flora

Advertisements

2 Kommentare

  1. Wow, was für ein geniales Rezept 🙂

    ich habe früher (in meinen ungesunden Zeiten) als ich noch Sekretärin war jeden Morgen 3 Nuss-Nougat-Croissants gegessen….ich konnte einfach nicht beim Bäcker vorbeifahren *lach*

    Ich hoffe nicht wenn ich eure leckere und gesunde Version hier probiere das ich ein Rückfall bekomme 😉

    Viele liebe Grüße Jen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s